russiaukraineindesit_website_icon_set_final_2
Indesit Support > Fehlerbehebung

Fehlerbehebung

Fragen und Antworten, die Ihnen bei der Lösung von Problemen mit Ihrem Haushaltsgerät helfen.

Finden Sie Lösungen für die häufigsten Probleme, die die Funktion und Wartung Ihrer Waschmaschine, Geschirrspülmaschine, Ihres Kühlschranks, Ihres Backofens, Ihrer Kochfelder und anderer Haushaltsgeräte beeinträchtigen können. Mit der Online-Hilfe von Indesit war es noch nie so einfach, Ihr Gerät selbst zu reparieren.

Die Waschmaschine blockiert den Waschgang

Vielleicht ist die Waschmaschine nicht ordnungsgemäß mit Strom versorgt.

Haben Sie schon überprüft, ob sich der Stecker in der Steckdose befindet? Ist diese Steckdose mit Strom versorgt? Um dies zu prüfen, schließen Sie ein anderes Gerät, zB einen Haartrockner an.

Der Wasserhahn ist möglicherweise nicht aufgedreht.

Kontrollieren Sie, ob der Wasserhahn aufgedreht ist.

Die Waschmaschine pumpt nicht ordentlich ab.

Versichern Sie sich, daß die Ablaufpumpe funktioniert und sehen Sie nach ob der Ablaufschlauch eventuell geknickt ist. Entfernen Sie Fremdkörper aus der Pumpe und demontieren Sie den Ablaufschlauch, damit eventuelle Wasserrückstände entleert werden können.

Die Waschmaschine schleudert nicht.

Vielleicht haben Sie die Bügelleicht-Funktion aktiviert. Diese Option verringert die Schleudergeschwindigkeit (weniger U/min.)

Verwenden Sie gerade die Bügelleicht-Funkion? Versuchen Sie diese Funktion zu deaktivieren.

Vielleicht haben Sie den Schleuderausschluss gewählt.

Kontrollieren Sie, ob Sie eventuell den Schleudergang mit dem entsprechenden Schalter nicht ausgeschlossen haben

Die Waschmaschine pumpt vor jedem Schleudergang ab. Sollte das nicht so funktionieren, ist entweder die Ablaufpumpe blockiert oder der Ablaufschlauch defekt.

Versichern Sie sich, daß die Ablaufpumpe funktioniert und sehen Sie nach ob der Ablaufschlauch eventuell geknickt ist. Entfernen Sie Fremdkörper aus der Pumpe und demontieren Sie den Ablaufschlauch, damit eventuelle Wasserrückstände entleert werden können.

Die Wäscheladung ist nicht gleichmäßig verteilt: in diesem Fall blockiert die Maschine den Schleudergang um extreme Vibrationen zu vermeiden.

Kontrollieren Sie, ob die vorgegebenen Maximalbeladungen der einzelnen Programme laut Bedienungsanleitung eingehalten wurden.

Gewebe wird während des Waschvorganges beschädigt.

Rückstände von Bullaugengummi auf der Kleidung könnte das Gewebe während des Schleuderns beschädigen.

Kontrollieren Sie, ob die vorgegebenen Maximalbeladungen eingehalten wurden. Falls das Problem auch beim nächsten Mal auftauchen sollte, kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst.

Verwenden Sie das Bleichmittel lt. Herstellerangaben?

Geben Sie niemals das Bleichmittel gemeinsam mit dem Waschmittel in die Waschmaschine. Das Bleichmittel muß in den eigens dafür vorgesehen Behälter gefüllt werden und gelangt während eines Kaltwaschganges in das Innere der Maschine.

Extrem empfindliche Kleidungsstücke (zB. Dessous) könnten während des Schleudervorganges beschädigt werden.

Füllen Sie kleine Wäschestücke in speziell dafür vorgesehen Wäschesäcke (im Handel erhältlich) oder einen Polsterbezug.

Die Waschvorgänge sind äußerst geräuschvoll.

Damit die Maschine die Waschvorgänge korrekt und leise durchführen kann, sollte das Gerät eben aufgestellt werden.

Kontrollieren Sie, ob die Stellfüße korrekt eingestellt wurden, bwz. Ob diese nicht beschädigt sind.

Wenn die Waschmaschine installiert wird, müssen die Transportsicherungen (Schrauben), die sich an der Rückseite der Maschine befinden, entfernt werden.

Kontrollieren Sie, ob die Transportsicherungen (Schrauben) entfernt wurden, bzw. ob diese bzw. andere Plastikteile in das Innere der Maschine gelangt sein könnten. (um diese zu entfernen, neigen Sie die Maschine leicht nach vorne).

Die Waschmaschine ist möglicherweise laut, wenn sich Fremdkörper in der Trommel befinden.

Überprüfen Sie ob sich Fremdkörper in der Pumpe befinden (Näheres finden Sie in der Bedienungsanleitung).

Die Waschmaschine gibt ein hohes, summendes Geräusch von sich.

Das Geräusch, welches sie hören ist normal für Waschmaschinen, deren Motoren mit Kohlebürsten ausgestattet sind.

Überprüfen Sie ob Ihre Waschmaschine mit Kollektormotor (Kohlebürsten) ausgestattet ist. Falls ja, ist die Geräuschentwicklung normal.

Die Waschmaschine spült nicht richtig und es verbleiben Waschmittelrückstände an der Wäsche

Eine zu große Menge oder falsches Waschmittel (z. B. Handwaschmittel) können zu überhöhter Schaumentwicklung führen und Waschmittelrückstände verursachen.

Überprüfen Sie Art und Menge des Waschmittels. Waschpulver sollte nicht für dunkle Wäsche oder Kurzprogramme (30" tägliche Wäsche), sondern nur für Baumwolle bei Temperaturen über 40° C verwendet werden.

Verwenden Sie Flüssigwaschmittel?

Wenn Sie häufig Flüssigwaschmittel verwenden empfehlen wir die folgende, einfache Maßnahme zur Instandhaltung Ihrer Waschmaschine: Verwenden Sie zweimal jährlich ein Waschprogramm mit hoher Temperatur ohne Wäschebeladung.

Ich bin mit dem Waschergebnis nicht zufrieden.

Besonders hartnäckige Flecken lassen sich nicht entfernen.

Wir empfehlen die Vorbehandlung der Flecken bevor Sie diese in die Waschmaschien geben. Besonders hartnäckige Verschmutzungen (z. B. Ölflecken) müssen mittels chemischer Reinigung entfernt werden.

Welche Art von Waschmittel verwenden Sie?

Waschpulver wirkt bei stark verschmutzter Baumwolle effektiver als Flüssigwaschmittel.

Achten Sie besonders auf das ausgewählte Waschprogramm: Es könnte für die Wäscheart unpassend sein.

Verwenden Sie das passende Programm gemäß Art der Wäsche und Verschmutzungsgrad.

Obwohl ich Weichspüler verwende bemerke ich keine Wirkung an der Wäsche.

Beachten Sie die Dosierung des Weichspülers.

Befüllen Sie die Waschmittellade keinesfalls über die "MAX" Markierung.

Die Dauer des Waschprogrammes ist länger als in der Bedienungsganleitung angegeben.

Die am Display angegebene Zeit weicht von der tatsächlichen Dauer des Waschvorganges ab.

Ich benötige Informationen zur Wäsche von Wolle

Wollwäsche ist sehr sensibel und benötigt besondere Waschprogramme

Versichern sie sich, daß Sie das passende Programm für die Wäsche von Wolle verwenden.

Ich verspüre leichte elektrische Schläge wenn ich die Waschmaschine berühre.

Der Energieverbrauch der Waschmaschine ist zu hoch

Ich habe den Eindruck dass die Waschmaschine nicht ausreichend Wasser aufnimmt.

Energieeffiziente Geräte neuerer Bauart benötigen weniger Wasser bei gleichzeitig hoher Waschwirkung.

Seien Sie nicht beunruhigt wenn sich die Trommel nicht zur Gänze mit Wasser füllt: Trotz geringer Wasseraufnahme wird ein ausgezeichnetes Waschergebnis gewährleistet.

Meine Waschmaschine schaltet sich ein, beginnt aber nicht zu waschen

Das Problem könnte durch die Elektronik entstanden sein. Führen Sie bitte ein "RESET" aus.

Versuchen Sie die Waschmaschine durch betätigen der Taste Ein/Aus (mindestens 5 Sekunden) auszuschalten.

Die Waschmaschine nimmt kein Wasser

Stellen Sie sicher dass der Wasserzulauf nicht abgedreht wurde bzw. ob der Filter im Zulaufschlauf nicht verlegt ist.

Die Bullaugentür kann nicht geöffnet werden.

Die Waschmaschine nimmt während des Spülvorganges Wasser auf

Überprüfen Sie ob der Ablaufschlauch während der Installation abgeklemmt wurde.

Bitte beachten Sie dass sich das Ende des Ablaufschlauches auf einer Mindesthöhe von 60 cm befindet.

Ich kann nicht erkennen wann das Waschprogramm beendet ist.

Die Waschmaschine hat wahrscheinlich während des Waschvorganges das Programm blockiert.

Betätigen Sie START/RESET für mindestens 5 Sekunden um das Programm zu beenden. Danach drücken Sie START/RESET nochmals.

Nach Abschluss des Schleuderganges dreht sich die Trommel langsam weiter - das Programm wird nicht beendet.

Die Maschine befindet sich in der Knitterschutzphase (bei Verwendung der Option Büggelleicht).

Betätigen Sie START/RESET oder EIN/AUS für mindestens 5 Sekunden um das Programm zu beenden. Sollte das Problem in einem weiteren, anderen Waschprogramm wieder auftreten, empfehlen wir den Kundendienst zu kontaktieren.

Warum läuft die Waschmaschine und nimmt kein Wasser?

Unter Umständen läuft die Waschmaschine im Demomodus mit welchem mehrere Modelle ausgestattet sind.

"Demo" oder "Test" erscheinen am Display. Betätigen Sie Reset, danach gleichzeitig ON/OFF und START/RESET bis "OFF" am Display erscheint.

Mein Geschirrspüler schaltet sich ein aber das Programm startet nicht

Das Problem könnte durch die Elektronik entstanden sein. Führen Sie bitte ein "RESET" aus.

Versuchen Sie den Geschirrspüler durch betätigen der Ein/Aus Taste auszuschalten. Drücken Sie Ein/Aus nach einigen Sekunden nochmals.
Oder:
Ziehen Sie den Stecker und stecken Sie das Gerät nach einigen Sekunden wieder an

Der Geschirrspüler pumpt nicht ab. In diesem Fall sollte eine Leuchtanzeige blinken.

Überprüfen Sie ob der Ablaufschlauch während der Installation abgeklemmt wurde.
Oder:
Die Kappe des Ablaufschlauches wurde nicht entfernt. Stellen Sie sicher dass der Ablaufschlauch ordnungsgemäß an die Ablaufarmatur angeschlossen ist.
Oder:
Versichern Sie sich dass der Ablauf nach der Armatur nicht verstopft ist. Lassen Sie das Abwasser aus dem Geschirrspüler in einen Eimer ab.

Der Geschirrspüler nimmt kein oder wenig Wasser und blockiert.

Der Wasserzulauf könnte verstopft sein: Lösen Sie die Verschraubung vom Wasserzulauf und reinigen Sie den Filter.
Oder:
Überprüfen Sie ob der Wasserzulauf nicht abgedreht wurde und der Zulaufschlauch nicht geklemmt ist.
Oder:
Überprüfen Sie ob der Druck im Wasserlauf ausreichen ist (mindestens 0,5 bar).
Oder:
Stellen Sie sicher dass der Ablaufschlauch nicht geklemmt wurde.
Oder:
Warten Sie mindestens 5 Minuten. Neue Geräte sind sehr leise, ebenso öffnen neue Zulaufventile langsamer als jene älterer Geräte.

Der Geschirrspüler reagiert nicht auf Betätigung der Tasten.

Das Problem könnte durch die Elektronik entstanden sein. Führen Sie bitte ein "RESET" aus.

Versuchen Sie den Geschirrspüler durch betätigen der Ein/Aus Taste auszuschalten. Drücken Sie Ein/Aus nach einigen Sekunden nochmals.
Oder:
Ziehen Sie den Stecker und stecken Sie das Gerät nach einigen Sekunden wieder an.

Der Geschirrspüler pumpt nicht ab. In diesem Fall sollte eine Leuchtanzeige blinken.

Überprüfen Sie ob der Ablaufschlauch während der Installation abgeklemmt wurde.
Oder:
Die Kappe des Ablaufschlauches wurde nicht entfernt. Stellen Sie sicher dass der Ablaufschlauch ordnungsgemäß an die Ablaufarmatur angeschlossen ist.
Oder:
Versichern Sie sich dass der Ablauf nach der Armatur nicht verstopft ist. Lassen Sie das Abwasser aus dem Geschirrspüler in einen Eimer ab.

Der Geschirrspüler nimmt kein oder wenig Wasser und blockiert.

Der Wasserzulauf könnte verstopft sein: Lösen Sie die Verschraubung vom Wasserzulauf und reinigen Sie den Filter.
Oder:
Überprüfen Sie ob der Wasserzulauf nicht abgedreht wurde und der Zulaufschlauch nicht geklemmt ist.
Oder:
Überprüfen Sie ob der Druck im Wasserlauf ausreichen ist (mindestens 0,5 bar).
Oder:
Stellen Sie sicher dass der Ablaufschlauch nicht geklemmt wurde.
Oder:
Warten Sie mindestens 5 Minuten. Neue Geräte sind sehr leise, ebenso öffnen neue Zulaufventile langsamer als jene älterer Geräte.

Der Programmwahlschalter funktioniert nicht

Das Problem könnte durch die Elektronik entstanden sein. Führen Sie bitte ein "RESET" aus.

Versuchen Sie den Geschirrspüler durch betätigen der Ein/Aus Taste auszuschalten. Drücken Sie Ein/Aus nach einigen Sekunden nochmals.
Oder:
Ziehen Sie den Stecker und stecken Sie das Gerät nach einigen Sekunden wieder an.

Der Geschirrspüler pumpt nicht ab. In diesem Fall sollte eine Leuchtanzeige blinken.

Überprüfen Sie ob der Ablaufschlauch während der Installation abgeklemmt wurde.
Oder:
Die Kappe des Ablaufschlauches wurde nicht entfernt. Stellen Sie sicher dass der Ablaufschlauch ordnungsgemäß an die Ablaufarmatur angeschlossen ist.
Oder:
Versichern Sie sich dass der Ablauf nach der Armatur nicht verstopft ist. Lassen Sie das Abwasser aus dem Geschirrspüler in einen Eimer ab.

Der Geschirrspüler nimmt kein oder wenig Wasser und blockiert.

Der Wasserzulauf könnte verstopft sein: Lösen Sie die Verschraubung vom Wasserzulauf und reinigen Sie den Filter.
Oder:
Überprüfen Sie ob der Wasserzulauf nicht abgedreht wurde und der Zulaufschlauch nicht geklemmt ist.
Oder:
Überprüfen Sie ob der Druck im Wasserlauf ausreichen ist (mindestens 0,5 bar).
Oder:
Stellen Sie sicher dass der Ablaufschlauch nicht geklemmt wurde.
Oder:
Warten Sie mindestens 5 Minuten. Neue Geräte sind sehr leise, ebenso öffnen neue Zulaufventile langsamer als jene älterer Geräte.

Der Geschirrspüler führt immer dasselbe Programm aus

Der Geschirrspüler hat tatsächlich das ausgewählte Programm ausgeführt.

Die Option Memory speichert automatisch das am häufigsten verwendete Programm. Um diesen Zyklus zu verändern wählen Sie einfach das gewünschte Program (Taste P) und schließen die Gerätetür.

Dieselbe Programmanzeige erscheint bei jedem Einschalten des Gerätes

Das Gerät scheint mir zu laut zu sein

Vibrationen oder Zischlaute können auf große Schaumentwicklung bei der Verwendung von Tabs hinweisen.

Falls Ihr Gerät mit der Option Tabs ausgestattet ist, verwenden Sie diese bei jedem Programml
Oder:
Falls Ihr Gerät nicht mit dieser Option ausgestattet is verwenden Sie bitte nur ein halbes Tab.
Oder:
Die Verwendung von Geschirrspülmittel in Pulverform, sowie der richtigen Verwendung von Klarspüler, werden die Leistungen Ihres Gerätes verbessern.

An der Tür tritt Wasser aus

Wahrscheinlich haben Sie beim vorangegangenen Spülgang zuviel Klarspüler verwendet.

Bei Überfüllung mit Klarspüler kommt es bei Kontakt mit kaltem Wasser zu unerwünschter Schaumbildung. Sollte beim Nachfüllen von Klarspüler etwas überlaufen, bitte Reste mit einem Tuch entfernen.

Bläuliche Verfärbungen in den Kanten der Tür

Das Tab hat sich während des Spülganges nicht aufgelöst

Vielleicht haben Sie den Spülgang unterbrochen oder ein Kurzprogramm eingestellt.

Das Tab bitte immer zerbrechen wenn Sie ein Kurzprogramm verwenden.

Ich bin mit dem Spülergebnis nicht zufrieden.

Die Anordnung des Geschirrs könnte eine Blockade des Sprüharms verursacht haben.

Stellen Sie vor Beginn des Spülganges sicher dass die Sprüharme ohne Behinderung rotieren können.

Vielleicht haben Sie ein für die Art der Beladung unpassendes Programm ausgewählt.

Bitte verwenden Sie ein für hartnäckige Verschmutzungen passendes Programm.

Der Sprüharm könnte durch Lebensmittelreste verstopft sein.

Reinigen Sie die Löcher mit einer Pinzette. Bitte tun Sie dies vorsichtig um den Filter nicht zu beschädigen.

Wahrscheinlich haben Sie beim vorangegangenen Spülgang zuviel Klarspüler verwendet.

Bei Überfüllung mit Klarspüler kommt es bei Kontakt mit kaltem Wasser zu unerwünschter Schaumbildung. Sollte beim Nachfüllen von Klarspüler etwas überlaufen, bitte Reste mit einem Tuch entfernen.

Das Geschirr wurde mit Geschirrspülmittel manuell vorgereinigt.

Geschirrspülmittel zur Abwäsche von Hand neigen zu sehr hoher Schaumentwicklung und sind für den Einsatz in Geschirrspüler absolut ungeeignet. Auch kleine Mengen sollten nicht in den Geschirrspüler gelangen

Mein Geschirrspüler hinterläßt weiße Flecken am Geschirr die sich auch unter fließendem Wasser nicht entfernen lassen.

Diese Flecken können beim Einsatz von Mehrphasentabs entstehen.

Falls Ihr Gerät mit der Option Tabs ausgestattet ist, verwenden Sie diese bei jedem Programml
Oder:
Falls Ihr Gerät nicht mit dieser Option ausgestattet is verwenden Sie bitte nur ein halbes Tab.
Oder:
Die Verwendung von Geschirrspülmittel in Pulverform, sowie der richtigen Verwendung von Klarspüler, werden die Leistungen Ihres Gerätes verbessern.

Die weißen Flecken können auch durch die Wasserhärte und einer nicht korrekten Einstellung Ihres Geschirrspülers verursacht werden.

Wenn die Wasserhärte in Ihrem Haushalt sehr hoch ist nehmen Sie am Gerät die Einstellung 4 oder 5 vor (Werkseinstellung = 3)
Oder:
Läßt sich das Problem damit nicht lösen fragen Sie bitte beim Kundendienst nach unserem Calblock.

Ich bin mit dem Trockenergebnis nicht zufrieden

Die Verwendung von Mehrphasentabs und der damit verbundenen erhöhten Schaumbildung kann das Trockenergebnis negativ beeinflussen.

Grundsätzlich ist die Trockenleistung von der Qualität des Klarspülers abhängig. Wenn Sie die Verwendung von Tabs bevorzugen, empfehlen wir nur eine Hälfte je Waschgang einzusetzen und entsprechend Klarspüler einzufüllen.

Haben Sie dem Klarspüler Essig beigegeben?

Im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung hat Essig eine negative Wirkung im Vergleich zu Klarspüler. Essig bildet eine rauhe Schicht an der Geschirroberfläche und behindert somit den Trockenvorgang.

Der ausgewählte Spülgang beinhaltet keine Trocknung

Das Programm tägliche Wäsche endet ohne Trockenvorgang da dieses zu den Kurzprogrammen zählt.

Ich verspüre leichte elektrische Schläge wenn ich den Geschirrspüler berühre.

Unter Umständen ist Ihre Anlage nicht ordnungsgemäß geerdert oder die Erdung an der Steckdose nicht ordnungsgemäß angeschlossen.

Stecken Sie das Gerät umgehend ab und lassen Sie die Steckdose bzw. die elektrische Hausanlage von einem konzessionierten Elektrotechniker überprüfen. Nehmen Sie das Gerät keinesfalls in Betrieb.

Die Dauer des Spülprogrammes ist länger als in der Bedienungsganleitung angegeben.

Die Dauer der Kurzprogramme, Option Tabs und "Gute Nacht Funktion" können bedeutend von den Angaben in der Bedienungsanleitung abweichen.

Die "Gute Nacht Funktion" kann bis zu 4 Stunden dauern. Darüberhinaus kann die Nutzung der Option Tabs zu einer weiteren Verlängerung von ca. 15% des in der Bedienungsanleitung angegebenen Wertes führen.

Der untere Sprüharm hat sich gelöst

Um die Reinigung zu erleichtern ist der untere Sprüharm leicht abnehmbar.

Er ist nicht gebrochen. Hängen Sie ihn einfach wieder ein und beachten Sie dass sie die Fixierung nicht beschädigen.

Mein Kühlschrank scheint nicht ausreichend zu kühlen

Korrekte Kühlung ist auch davon abhängig wie die Lebensmittel angeordnet sind bzw. auf welcher der verschiedenen Ebenen gelagert wird.

Stellen Sie zuerst bitte sicher dass sich nicht zuviele Lebensmittel auf einer Ablageebene befinden und dass diese die Kühlschrankinnenwände nicht berühren.

Die Ventilationsgitter dürfen nicht durch Platten oder Teller verdeckt sein.

Überprüfen Sie ob alle Lüftungsgitter sauber und nicht durch Boxen o. ä. verstellt sind.

Haben Sie den Thermostat korrekt eingestellt?

Beachten Sie bitte dass die Thermostateinstellung während der Winterzeit erhöht werden soll (z. B. von 1 auf 3). In den Sommermonaten empfehlen die Position 2.

Wenn Ihr Kühlschrank mit einem Display ausgestattet ist bitten wir Sie zu beachten dass es sich bei der Anzeige um einen ungefähren Wert handelt.

Wenn Ihr Kühlschrank mit einem Display ausgestattet ist bitten wir Sie zu beachten dass es sich bei der Anzeige um einen ungefähren Wert handelt. Die Idealtemperatur beträgt 5°C. Im Falle eines Temperaturanstiegs während der Wintermonat (z. B. +6°C) empfehlen wir die Temperatur auf +4°C einzustellen. Im Sommer sollte die Temperatur wiederum erhöht werden (z. B. von +2°C auf +5°C).

Einbaukühlschränke müssen unter Berücksichtigung der nötigen Belüftung korrekt installiert werden. Auch bei Standkühlgeräten muss genügend Abstand zwischen Geräterückseite und Wand verfügbar sein um die erforderliche Belüftung zu gewährleisten.

Stellen Sie in beiden Fällen sicher, dass eine gute Luftzirkulation möglich ist. Beachten Sie bei Standgeräten des ordnungsgemäßen Einsatz der mitgelieferten Abstandhalter.

Ich möchte den Kühlschrankthermostat einstellen

Zur optimalen Lagerung von Lebensmitteln muss der Thermostat korrekt eingestellt sein, insbesonders wenn die aktuelle Einstellung unpassend erscheint.

In den Sommermonaten empfehlen die Position 2. Beachten Sie bitte dass die Thermostateinstellung während der Winterzeit erhöht werden soll (z. B. von 1 auf 3).

Ich glaube der Kompressor funktioniert nicht richtig

Wenn der Kompressor ohne Unterbrechnung läuft könnte die Thermostateinstellung nicht korrekt sein.

In den Sommermonaten empfehlen die Position 2. Beachten Sie bitte dass die Thermostateinstellung während der Winterzeit erhöht werden soll (z. B. von 1 auf 3).

Warum ist mein Kühlschrank laut?

Leichte Geräuschentwicklung weisen auf den ordnungsgemäßen Betrieb des Kühlschrankes hin.

Es ist nicht erforderlich sich an den Kundendienst wenden wenn ein leichtes blubbern hörbar ist. Dieses Geräusch entsteht durch die normale Zirkulation des Kühlmittels im Kühlkreislauf.
Oder:
Ein Geräusch welches sich wie leichtes rascheln anhört ensteht durch die Verteilung kühler Luft im Inneren des Gerätes.
Oder:
Ein leichtes Summen ist auf den Kompressorbetrieb zurückzuführen.
Oder:
Ein Geräusch dass sich anhört wie scheuern könnte durch eine Ventilator verursacht werden. Sollte dieses Geräusch nach öffnen der Tür nicht verstummen, empfehlen wir den Kundendienst zu kontaktieren.
Oder:
Vibrationsgeräusche können durch nicht ordnungsgemäße Aufstellung des Gerätes verursacht werden. Wenn dieses z. B. zu nahe an der Wand oder an Möbelelementen steht. Weiters können diese durch nicht korrekt eingelegte Ablagefächer oder zu nahe aneinanderstehende Flasche hervorgerufen werden.

Es gibt nicht erklärbare Wasserlachen

Vielleich ist der Thermostat nicht korrekt eingestellt.

In den Sommermonaten empfehlen die Position 2. Beachten Sie bitte dass die Thermostateinstellung während der Winterzeit erhöht werden soll (z. B. von 1 auf 3).
Oder:
Wenn Ihr Kühlschrank mit einem Display ausgestattet ist bitten wir Sie zu beachten dass es sich bei der Anzeige um einen ungefähren Wert handelt. Die Idealtemperatur beträgt 5°C. Im Falle eines Temperaturanstiegs während der Wintermonat (z. B. +6°C) empfehlen wir die Temperatur auf +4°C einzustellen. Im Sommer sollte die Temperatur wiederum erhöht werden (z. B. von +2°C auf +5°C).

Bemerken Sie Wasser an der Rückseite des Gerätes in der Nähe des Motors?

Überprüfen Sie ob die Kühlschranktüren korrekt schließen. Falls das Problem weiter besteht kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

Die Kühlschranktüren schließen nicht korrekt.

Überprüfen Sie zuerst ob die Dichtungen intakt sind.

Überprüfen Sie die Art der Dichtung (z. B. geschraubt oder geklebt) und ersetzen Sie diese.

Es bildet sich Kondenswasser

Wenn sich Kondenswasser im Gemüsefach bildet ist der Thermostat unter Umständen nicht korrekt eingestellt.

In den Sommermonaten empfehlen die Position 2. Beachten Sie bitte dass die Thermostateinstellung während der Winterzeit erhöht werden soll (z. B. von 1 auf 3).
Oder:
Wenn Ihr Kühlschrank mit einem Display ausgestattet ist bitten wir Sie zu beachten dass es sich bei der Anzeige um einen ungefähren Wert handelt. Die Idealtemperatur beträgt 5°C. Im Falle eines Temperaturanstiegs während der Wintermonat (z. B. +6°C) empfehlen wir die Temperatur auf +4°C einzustellen. Im Sommer sollte die Temperatur wiederum erhöht werden (z. B. von +2°C auf +5°C).

Kondenswasser im Mittelfach kann auf Klimabedingungen, z. B. saisonal hohe Luftfeuchtigkeit, zurückzuführen sein.

Verändern Sie die Thermostateinstellung. Falls das Problem weiter besteht wenden Sie sich bitte an den Kundendienst.

Obwohl ich ein No-Frost Gerät besitze bildet sich Frost im Kühl- und Eis im Gefrierteil.

Das No-Frost System überwacht laufend die Luftfeuchtigkeit im Gerät und benötigt zur ordnungsgemäßen Funktion gute Luftzirkulation.

Überprüfen Sie ob die Luftschlitze im Gerät verstellt oder verstopft sind und legen Sie dies ggf. frei.

Nicht abgeckte Speisebehälter oder unverpackte Lebensmittel im Kühlbereit können Frost verursachen.

Bitte achten Sie darauf dass Speisebehälter immer abgedeckt und Lebensmittel immer verpackt sind.

Es bildet sich Eis im Inneren des Kühlschranks

Eisbildung im Kühlteil des Gerätes kann durch nicht korrekte Thermostateinstellung verursacht werden.

Überprüfen Sie die Thermostateinstellung. Öffnen Sie die Türen um das Eis zu schmelzen und stellen Sie den Thermostat danach auf 1-2. Wenn der Kühlsschrank mit einem Display ausgestattet ist warten Sie bis die Temperatur 6°C erreicht.

Eisbildung im Gefrierteil des Gerätes kann durch nicht korrekte Thermostateinstellung verursacht werden.

Überprüfen Sie die Thermostateinstellung. Öffnen Sie die Türen um das Eis zu schmelzen und stellen Sie den Thermostat danach auf 1-2. Wenn das Kühgerät mit einem Display ausgestattet ist warten Sie bis die Temperatur im Gefrierteil -18°C erreicht.

Sind die Kühlschranktüren korrekt geschlossen?

Falls Sie bei einem Standgerät den Türanschlag gewechselt haben und die Türen nicht richtig schließen, überprüfen nochmals ob der Türumschlag korrekt durchgeführt wurde. Sollten das Problem weiter bestehen kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

Der Einbaukühlschrank könnt nicht korrekt einbebaut worden sein.

Überprüfen Sie ob der Kühlschrank korrekt eingebaut wurde und kontaktieren Sie, falls nötig den Kundendienst.

Das Gaskochfeld zündet nicht.

Haben Sie die Gaszufuhr überprüft?

Überprüfen Sie ob der Gaszulaufschlauch nicht geknickt ist und den Gasfluß behindert.

Haben Sie die Gasarmatur überprüft?

Überprüfen Sie ob die Gasarmatur aufgedreht ist.

Wenn Ihr Kochfeld mit automatischer Zündung ausgestattet ist, kann eine Fehlzündung auftreten wenn die Zündkerze mit dem Brenner nicht in Kontakt kommt.

Bemerken Sie beim Einschalten einen Zündfunken? Stellen Sie eine Pfanne auf den Brenner und versuchens Sie es nochmals. Bei großen und mittleren Brennern stellen Sie die Leistung auf Minimum.

Falls Sie das Kochfeld kürzlich gereinigt haben könnte der Brenner noch nass sein.

Warten Sie bis der Brenner trocken ist und versuchen Sie es nochmals.

Die Brenner sind laut

Methangas kann durch den Gasdruck etwas lautere Geräusche entwickeln.

Überprüfen sie ob die Geräuschentwicklung konstant ist oder nur zu bestimmten Zeiten auftritt.
Oder:
Falls dem so sein sollte lassen Sie den Gasdruck von einem Techniker überprüfen.

Ist nur ein Brenner laut?

Überprüfen Sie ob die Brennerkomponenten korrekt positioniert bzw. nicht nass sind.

Das Problem könnte auf nicht passende Gasdüsen zurückzuführen sein.

Überprüfen Sie ob die verwendeten Gasdüsen für die Gasart geeignet sind. Falls nicht ersetzen Sie diese durch passende Originalersatzteile.

Die Fehlfunktion könnte auf nicht korrekt positionierte Brennerkappen zurückzuführen sein.

Überprüfen Sie ob sich die Brennerkappen in korrekter Position befinden.

Die elektronische Zündung funktioniert nicht.

Eine Fehlzündung kann auftreten wenn die Zündkerze mit dem Brenner nicht in Kontakt kommt.

Bemerken Sie beim Einschalten einen Zündfunken? Stellen Sie eine Pfanne auf den Brenner und versuchens Sie es nochmals. Bei großen und mittleren Brennern stellen Sie die Leistung auf Minimum.

Falls Sie das Kochfeld kürzlich gereinigt haben könnte der Brenner noch nass sein.

Warten Sie bis der Brenner trocken ist und versuchen Sie es nochmals.

Die elektronische Zündung muss an allen Brenner gleichzeitig funktionieren.

Sollte die elektronische Zündung zur bei einem einzelnen Brenner nicht funktionieren, empfehlen wir den Kundendienst zu kontaktieren.

Ich bemerke Gasgeruch

Die Abdeckung ist gebrochen

Schließen Sie die Abdeckung keinesfalls solange die Brenner noch heiß sind!

Überprüfen Sie immer die Temperatur der Brenner bevor Sie die Abdeckung schließen. Bitte berücksichtigen Sie dass der Ersatz von Abdeckungen keinen Garantieanspruch darstellt.

Die Zündknöpfe sich außergewöhnlich heiß

Falls das Kochfeld über einem Backofen installiert wurde oder, bei freistehenden Geräten, der Backofen in Betrieb ist, ist dies als normal zu betrachten

Überprüfen Sie ob die Backofentür korrekt schließt. Falls nicht kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

Bereiten Sie Gerichte mit langen Kochzeiten zu?

Dadurch erwärmen sich alle Teile des Kochfeldes, auch die Bedienungselemente.

Überprüfen Sie die Größe der verwendeten Töpfe. Besonders große Bratpfannen können zu Überhitzung führen.

Stellen Sie sicher dass die Größe der Töpfe den verwendeten Brennern entspricht. (Beachten Sie bitte die Angaben in der Bedienungsanleitung)

Ich möchte mich versichern dass das Sicherheitsventil korrekt funktioniert

Wenn Ihr Kochfeld mit einem Sicherheitsventil ausgestattet ist, können sich auf einfache Weise die korrekte Funktion überprüfen.

Schalten Sie im abgekühlten Zustand des Kochfeldes die Gaszufuhr der Kochzone ein ohne die Zündung zu betätigen. Führen Sie eine Flamme zum Brenner, dieser darf nicht zünden.
Oder:
Sollte der Brenner zünden wenden stellen Sie umgehend die Gaszufuhr ab und kontaktieren Sie den Kundendienst. Nehmen Sie diesen Brenner nicht mehr in Betrieb!

Meine Kochtöpfe werden ungewöhnlich schwarz

Um korrektes Brennverhalten zu gewährleisten ist es wichtig, dass Brenner und Brennerkappen korrekt positioniert sind.

Stellen Sie sicher, dass Brenner und Brennerkappen immer korrekt positioniert sind.

Das Gas kann Verunreinigungen enthalten

Überprüfen Sie die Farbe der Flamme im Maximalbetrieb des Brenners: Wenn das Gas rein ist wird die Flamme hellblau mit Orangetönen sein.
Oder:
Ist die Flamme orange oder weißlich gefärbt könnte das Gas Verunreinigungen enthalten.

Der Backofen schaltet nach erfolgter Programmierung nicht ein

Überprüfen Sie das ausgewählte Programm. Diese können je nach Backofentyp unterschiedlich sein.

Wenn es sich um ein mechanisches Modell handelt stellen Sie auf manuellen Betrieb.
Oder:
Wenn Sie ein Modell mit Display verwenden muss die ausgewählte Funktion durch Drücken des entsprechenden Knopfes am Display bestätigt werden. Wenn diese Bestätigung nicht innerhalb weniger Minuten erfolgt wird der Programmierungsmodus unterbrochen und es erscheint "ENDE" am Display.

Die Bräunung des Gargutes ist nicht gleichmäßig

Die Einhaltung der Vorheizphase ist sehr wichtig für die gleichmäßige Temperaturverteilung und somit die gleichmäßige Bräunung der Speisen.

Starten Sie die Vorheizphase indem Sie den Backofen auf maximale Temperatur schalten. Nachdem die Aufheizanzeigeleuchte erlischt, stellen Sie das gewünschte Programm ein und geben erst danach die Lebensmittel in den Backofen.

Haben Sie die Backofentür nicht richtig geschlossen?

Überprüfen Sie ob die Backofentür korrekt schließt bzw. die Türdichtugen intakt sind.
Oder:
Falls nicht kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

Beim Garen auf mehreren Ebenen kann die Temperaturverteilung und damit der Bräunungsgrad ungleichmäßig sein.

Vertauschen Sie ggf. die Bleche auf den verschiedenen Einschubhöhen und beachten Sie den jeweiligen Garzeitbedarf der unterschiedlichen Gerichte.

Auch die Position der Bratpfanne kann gleichmäßige Garung und Qualität beinträchtigen.

Die ideale Position für die Bratpfanne ist in der Mitte des Backofens.

Teig wird innen nicht durchgebacken

Dieser Umstand weist nicht unbedingt auf eine Fehlfunktion Ihres Gerätes hin.

Verwenden Sie etwas weniger Flüssigkeit um die Konsistenz des Teiges zu verändern. Weiters sollten Sie die Backtemperatur verringern und u. U. die Garzeit verlängern.

Kondenswasser bildet sich an der Backofentür und Möbelteilen.

Die Bildung von Kondenswasser begründet sich nicht unbedingt in einer Fehlfunktion Ihres Gerätes. Unter Umständen ist Ihr Gerät nicht mit Querstromlüfter ausgestattet.

Wenn Ihr Backofen mit Querstromlüfter ausgestattet ist überprüfen Sie bitte ob dieser korrekt funktioniert.
Oder:
Falls nicht kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

Backofentür und Griff neigen zu Überhitzung

Bei Backöfen ohne Querstromlüfter können Tür und Griffe höhere Temperaturen erreichen.

Überhitzung weist nicht unbedingt auf eine Fehlfunktion des Gerätes hin.

Bereiten Sie Gerichte mit langen Garzeiten zu?

Bedingt durch lange Garzeiten können sich alle Teile des Gerätes stärker erwärmen.
Oder:
Wenn Ihr Backofen mit Querstromlüfter ausgestattet ist überprüfen Sie bitte ob dieser korrekt funktioniert.
Oder:
Falls nicht kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

Ich möchte zusätzlich Backofenauszüge verwenden

Überprüfen Sie die Type bzw. die Art der Backmuffel

Wenn sich an den seitlichen Wänden Ihres Backofens Führungsschienen aus Metall befinden können Sie weitere Backofenauszüge verwenden.
Oder:
Falls Sie die Backbleche direkt in die Wände der Backmuffel einschieben ist dies nicht möglich.

Welche Art von Behältern kann ich in meinem Mikrowellengerät verwenden?

Wie kann ich die Lampe der Innenbeleuchtung tauschen?

Während des Kochens entsteht Funkenentwicklung

Funken können durch Metallgeschirr oder durch Beschädigungen an den Innenwänden des Gerätes verursacht werden.

Wenn Sie Beschädigungen an den Innenwänden des Gerätes erkennen kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

Sind Mikrowellengeräte gefährlich?

Mikrowellengeräte sind absolut ungefährlich. Mit wenigen Ausnahmen (z. B. Eier oder Nüße) können alle Arten von Lebensmitteln darin zubereitet werden.

Vermeiden Sie die Erhitzung von Flüssigkeiten in geschlossenen Behälter, diese könnten explodieren.
Oder:
Öffnen Sie die Tür keinesfalls während das Gerät in Betrieb ist. Bevor Sie die Türe öffnen unterbrechen Sie den Kochvorgang mit den dafür vorgesehenen Bedienungselementen.

Benötigen Sie die Bedienungsanleitung Ihres Gerätes? Laden Sie sie hier herunter
Wie können wir helfen? Bitte kontaktieren Sie uns